Traurig geben wir bekannt:

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus finden die Konzerte nicht statt!

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

 

Der Regionalchor Nürtingen ist mitten in den Vorbereitungen seines Projektes für 2020. Gemeinsam mit dem stets herausragend musizierenden Kammerorchester Stuttgart der Neuapostolischen Kirche werden die Schumann Messe c-moll op. 147 "Missa Sacra" und Johannes Brahms' Alt-Rhapsodie op. 53 unter der Leitung von Philipp Schweizer und Karsten Ott erarbeitet.

Robert Schumanns "Missa Sacra" ist zeitgleich mit einem Requiem in seinen letzten Düsseldorfer Jahren entstanden. Clara Schumann schreibt 1861 nach einer Aufführung an Johannes Brahms vor Entzücken: "Du glaubst nicht, wie schön das alles klingt". Allerdings kommt sie erst sieben Jahre nach dem Tod ihres Mannes in den Genuss, dessen einzigartige Messe vollständig zu hören. Weiter schreibt sie: "Tief ergreifend ist das Kyrie und wie aus einem Gusse, im Sanctus einzelne Sätze von so wundervoller Klangwirkung, dass es einem kalt über den Rücken rieselt".

Der Komponist selbst ist überzeugt, dass die Missa Sacra sowohl "zum Gottesdienst wie zum Concertgebrauch geeignet" sei. Sie zeigt die Merkmale eines hochromantischen Werkes: expressive Harmonik, präzise eingesetzte Kontrapunktik und thematische Prägnanz verleihen ihr markante Ausdrucksstärke. Sie wird zu den großen Meisterwerken geistlicher Musik des 19. Jahrhunderts gezählt.

Johannes BrahmsSeine erste Harzreise beginnt Johann Wolfgang von Goethe im November 1777. Sie führt ihn unter anderem auf den Brocken. Während dieses Ausflugs entsteht "Harzreise im Winter". Johannes Brahms entnimmt ihr drei Strophen für seine "Rhapsodie für eine Altstimme, Männerchor und Orchester". Dabei unterstellt er entweder, dass die Zuhörer Goethes "Harzreise" erkennen oder es ist ihm schlicht unwichtig. Die Musik selbst macht das eisige, schneidend scharfe Winterwetter erlebbar. Dies wird unmittelbar klar, wenn die Altistin zu singen beginnt: eine menschliche Stimme steht isoliert in der kalten Landschaft. "Diese Musik kann nicht mit voller Stimme gesungen werden. Sie muss immer wieder ins piano zurückkehren." Ein weiterer Höhepunkt ist die Beschreibung der Ödnis. Das Wort 'Öde' steht auf einem sehr langen Ton, sodass es mit der Stimme sichtbar gezeichnet wird.

Den ungewöhnlichen Titel „Rhapsodie“ für ein orchesterbegleitetes Chorwerk übernimmt Brahms dem Titel eines Klavierlieds Johann Friedrich Reichardts. Die erste Strophe (c-Moll) wird von einem kurzen Orchestervorspiel eingeleitet. Die zweite Strophe - ebenfalls in c-Moll - ist als dreiteilige Arie komponiert. In der dritten Strophe tritt zur Altstimme ein hymnischer Männerchor hinzu. Das Werk schließt in versöhnlichem C-Dur.

ABGESAGT | Konzerttermine | ABGESAGT
Samstag, 21.3.2020, 18 Uhr, Neuapostolische Kirche Waiblingen (Schorndorfer Str. 40)
Sonntag, 22.3.2020, 17 Uhr, Neuapostolische Kirche Reutlingen-West (Dürrstr. 15)

Leitung
Philipp Schweizer und Karsten Ott

Solistin (Alt)
Jasmin Joos

Benefizveranstaltungen zu Gunsten „Ingenieure ohne Grenzen

Passionsmusik nach dem Evangelium des Johannes, BWV 245. Die Aufführung des Regionalchors Nürtingen zusammen mit einem Projektorchester der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland erfolgte am 19./20. März 2011.

Für seine nächsten Konzerte hat sich der Regionalchor Nürtingen der NAK Süddeutschland etwas Besonderes vorgenommen:  Drei Werke der zeitgenössischen Komponisten Ola Gjeilo und Peteris Vasks.

Ola Gjeilo, geboren 1978 in Norwegen, ist Pianist und Komponist. Er studierte Musik in Oslo, London und an der berühmten Julliard School in New York, wo er nach wie vor lebt. Nach Abschluss seines Studiums 2006 komponierte er vorwiegend Chorwerke. Seine Musik ist von Klassik, Jazz, Volks- und Popmusik sowie Filmmusik beeinflusst. 

Nach dem Oratorium Elias führte der Regionalchor Nürtingen zusammen mit dem Kammerorchester Stuttgart der Neuapostolischen Kirche das Oratorium Paulus von Felix Mendelssohn Bartholdy am 8./9. Mai 2010 auf.

Bericht zum Konzert auf der Seite der Neuapostolischen Kirche Heilbronn

Bericht zum Konzert auf der Seite der Neuapostolischen Kirche Reutlingen.

 

Endphase im Projekt "W.A.Mozart Große Messe in c-Moll"

Am vergangenen Wochenende (12.-14.1.18) reiste der Regionalchor Nürtingen nach Ochsenhausen. In der einzigartigen, inspirierenden Atmosphäre der

Den Festakt anlässlich des 100jährigen Bestehens der Gemeinde Metzingen am 18. April 2010 in der Stadthalle Metzingen umrahmte der Regionalchor zusammen mit dem Bezirksorchester mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach.

Programm

Georg Friedrich Händel: Dettinger Te Deum, HWV 283
Henry Purcell: Rejoice in the Lord alway
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge D-Dur, BWV 532
Konzerte 

Mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven und Johann Sebastian Bach trat der Regionalchor zusammen mit dem Bezirksorchester Stuttgart/Fellbach am 18./19. Juli 2009 auf.

Am 6./7. Dezember 2008 führte der Regionalchor Nürtingen zusammen mit einem Projektorchester das Weihnachtsoratorium (Teil 1-3), BWV 248, von Johann Sebastian Bach auf.

Unter der Leitung von Daniel Joos und Karsten Ott führt der Regionalchor Schuberts Messe Nr. 6 Es-Dur gemeinsam mit der Jungen Philharmonie der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland auf. Der bisherigen Arbeit mit Schwerpunkten bei Oratorien und Requiems wird damit eine erste Messe hinzugefügt. 

Den Festakt anlässlich des 100jährigen Bestehens der Gemeinde Nürtingen am 20. April 2008 in der Stadthalle K3N Nürtingen umrahmte der Regionalchor zusammen mit einem Streichquartett mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Hugo Distler, Johannes Brahms, Gottfried August Homilius sowie Moritz Hauptmann.

Gemeinsam mit dem Kammerorchester der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland führen wir unter Leitung von Daniel Joos und Karsten Ott Brahms' "Ein deutsches Requiem" in Ludwigsburg und Reutlingen auf.

Das Oratorium Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy wurde am 17./18. November 2007 vom Regionalchor Nürtingen zusammen mit einem Projektorchester der Neuapostolischen Kirche aufgeführt.

Im Rahmen des Kirchenjubiläums konzertierte der Regionalchor Nürtingen zusammen mit der Jungen Philharmonie der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland am 6./7. Juli 2013. Zur Aufführung kam die Sinfonie Nr. 2 in B-Dur op.52 Lobgesang von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Am Vorabend des Palmsonntag, Samstag, 31. März 2007, wirkte der Regionalchor beim Orgelabend in der Neuapostolischen Kirche Kirchheim/Teck mit.

Vom 1. bis 4. November 2012 unternahm der Regionalchor Nürtingen eine Konzertreise nach Leipzig. In der Neuapostolischen Kirche Leipzig-Mitte wurde am 3. November 2012 das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart zusammen mit dem Zentralorchester der Gebietskirche Sachsen/Thüringen aufgeführt.

Das Oratorium Messias Teil 1 und 2, HVW 56, von Georg Friedrich Händel wurde am 2./3. Dezember 2006 vom Regionalchor Nürtingen zusammen mit einem Projektorchester der Neuapostolischen Kirche aufgeführt.

Neue Wege ging der Regionalchor Nürtingen bei der Aufführung der Chichester-Psalms von Leonard Bernstein und weiterer Psalmvertonungen von Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn Bartholdy am 28./29. Januar 2012.